Berichte vergangener Veranstaltungen

Adventliches Abendlob in der Pfarrkirche St. Martin, Merzkirchen (2018)

Abendlob 2018

Festliche Musik und Meditationen zum Nachdenken nahmen alle Besucher im voll besetzten, farblich illuminierten Kirchenraum mit in eine feierliche adventliche Stimmung.

Auch in diesem Jahr hat Dirigent Peter Neisius hervorragende vielseitige Musiker zum Mitspielen gewonnen.

Nach der Begrüßung der Gäste und einem auf das Fest einstimmenden Text durch Franz-Josef Scheuer eröffnete der Kirchenchor mit “Dunkel der Welt” von Manfred Bühler das Konzert.

Die jungen Geiger Jana Philipps, Elisa Walter und Felix Wimmer musizierten mit großem Können ein hochklassiges Violin-Trio.

Eindrücklich und passend in die heutige Zeit erklang in einer besonders schönen Vortragsform “Verleih uns Frieden” von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Beginnend mit Sopransolo, dann Alt, Bass und Tenor einsetzend, zuletzt übergehend in den gesamten Chor, zeigten die Sänger ihr einfühlsames Können.

Das wunderbare vom Chor intonierte “Ave verum” von Wolfgang Amadeus Mozart begleiteten hervorragend die Streicher, jetzt erweitert durch die Cellistin Sina Olbrich mit ihrem hochklassigen Spiel. Den Kontrabass-Part übernahm Sascha Kohn auf der Bassklarinette in beeindruckender Weise.

Beim festlichen “Hoch tut euch auf” von Christoph Willibald Gluck begleitete das Blechbläserquartett den Chor.

Einfühlend und gekonnt intonierten die Dixi Beats (Christian und Alex Fox) “Imaging” von John Lennon und “Tears in Heaven” (Eric Clapton).

Zwei adventliche Meditationen, vorgelesen von Christl Bingas und Martina Scheuer, lockerten das musikalische Programm auf.

Gemeinsam gespielt von allen Instrumentalisten erklang die Kantate “Ich will den Namen Gottes loben” von Johann Sebastian Bach.

Sicher ein Höhepunkt des Abends war das Sopran-Alt-Solo “Abends wenn ich schlafen geh” von Engelbert Humperdinck aus der Oper Hänsel und Gretel. Sehr zarte Trompetentöne zauberten Stefan Neisius und Marco Wagner als Vorspiel, die einsetzenden Frauenstimmen wurden von den Streichern einfühlsam begleitet, ein Abendgebet, das wirklich zu Herzen ging.

Der “Irische Reisesegen” schloss die Chormusik ab.

Mit dem Schlusschor aus dem Weihnachtsoratorium von J.S.Bach füllte die Bläsergruppe Stefan Neisius, Marco Wagner, Benedikt Weidert, Ramona Neisius sowie Sascha Kohn (Bassklarinette) und Sina Olbrich am Cello das gesamte Kirchenschiff mit wunderbarem Klang.

Franz-Josef Scheuer bedankte sich bei allen, die für dieses Abendlob nach Merzkirchen gekommen sind, beim Dirigenten und Gesamtleiter Peter Neisius und allen anderen Mitwirkenden und lud zur Nachfeier in das Pfarrheim ein.

Alle Anwesenden sangen und spielten zum Abschluss des wirklich gelungenen Abends “Leise rieselt der Schnee” und im Gotteshaus erklang mit frohen Tönen “freue dich, ‘s Christkind kommt bald”.

Langanhaltende “Standing ovation” waren der aufrichtige Dank eines begeisterten Publikums an die Mitwirkenden und den Dirigenten.

Foto: Thomas Olbrich